Alternative Tafeln - Vertäfelungen mit alternativen Formen

Neben den klassischen Rechteck-Formen sind mit den heutigen CNC-Bearbeitungszentren weitere Alternativen zum vergleichbaren Preis und in gleicher Präzision zu erstellen. Sie bieten weitere Möglichkeiten zur modernen Gestaltung des Wohnumfeldes mit alten Gestaltungstechniken.

Eine Alternativ-Formen-Reihe ergänzt die klassische Formen-Reihe. Sie empfiehlt sich zur Montage ohne sichtbare Federverbindungs-Konstruktion.

Dabei wird die Feder-Verbindung (13 mm) verdeckt; die Tafel-Elemente werden bündig aneinander montiert. Die Verbindung der Elemente kann mit Feder-Teilstücken (bei Kurvenformen) erfolgen.

Folgende Formen haben wir zur Fertigung geplant:

  • DE-Form, 948 mm Kante, 821 Höhe, gleichschenkeliges DreiEck,
  • KA-Form, 530 x 530 mm, Karo-Tafel wie 45 ° verdrehte Quadrattafel,
  • RA-Form, 547 mm Kante, 948 Höhe, 547 Breite, RAutentafel (Rhombus),
  • TP-Form, 981 mm Seite, 752/244 Breite, 948 Höhe, TraPeztafel,
  • WE-Form, WEllen-Trapeztafel, Maße wie TP-Form,
  • WA-Form, 632 mm Höhe, 730 Breite, WAbentafel.

Alternativ-Formen können wie Klassik-Formen zur Sockel-Vertäfelung einer Wand eingesetzt werden. Eine mehrzeilige Wandvertäfelung ist ebenfalls auf die Höhe einer Normtür abgestimmt.

Alternativ-Formen können auch konzentrisch um einen Mittelpunkt angeordnet werden, um eine Decken-Rosette zu bilden. Sie können auch in Reihe als Fläche für Decken und Wände in beliebiger Größe montiert werden.

Diese prinzipiellen Möglichkeiten seien im Detail in den folgenden Formen-Anwendungen dargestellt:

DE-Dreieck

Gleichseitige Dreiecke als einfachste geometrische Figuren können mit ihrer Breitseite (Maserung senkrecht) nach unten, oben, links oder rechts angeordnet werden; FORM = DEU, DEO, DEL oder DER.

Die DE-Tafel kann zur Wandvertäfelung mit einer Breitseite oben, unten, links oder rechts montiert werden. Mit mehreren Reihen können verschiedene Höhen, u.a. auch die Höhe einer Normtür, erreicht werden.

Des Weiteren kann mit der DE-Tafel eine Decke konzentrisch als Sechseck in Form einer  Deckenrosette  in diversen Größen belegt werden. Schließlich kann sie zur Flächentäfelung in mehreren Dimensionen angeordnet werden als Viereck in beliebiger Größe.

KA-Karo

Die Karo-Form ist eine TQ-Quadratform  mit einer 45 ° gedrehten Maserung,  Mittenornamentierung und Montage.

Form-Varianten sind KAs oder KAw.

Die KA-Tafel kann zur Wandvertäfelung mit senkrechter oder waagerechter Maserung montiert werden. Mit mehreren Reihen können verschiedene Höhen, u.a. auch die Höhe einer Normtür erreicht werden.

Des Weiteren kann mit der KA-Tafel eine Decke konzentrisch als Viereck in Form einer  Deckenrosette  diverser Größen belegt werden. Schließlich kann sie zur Flächentäfelung in mehreren Dimensionen angeordnet werden als Viereck in beliebiger Größe.

RA-Raute

Die Raute (oder der Rhombus) als ein auf die Spitze gestelltes Viereck unterscheidet sich bei uns vom Karo dadurch, das eine Diagonale etwa die doppelte Länge hat wie die andere.

Die RA-Tafel kann zur Wandvertäfelung senkrecht, waagerecht, mit einer Breitseite linksgeneigt oder rechtsgeneigt montiert werden. Mit mehreren Reihen können verschiedene Höhen, u.a. auch die Höhe einer Normtür erreicht werden.

Des Weiteren kann mit der RA-Tafel eine Decke konzentrisch als Sechseck in Form einer  Deckenrosette  diverser Größen belegt werden. Schließlich kann sie zur Flächentäfelung in mehreren Dimensionen angeordnet werden als Viereck in beliebiger Größe.

TP-Trapez

Die TP-Form ist als gleichschenkliges Trapez geplant, ein Viereck mit zwei parallelen Seiten und zwei gleich langen Schenkeln, damit eine harmonische Reihung  zur Täfelung möglich wird.

Die TP-Tafel kann zur Wandvertäfelung senkrecht, waagerecht, mit einer Breitseite linksgeneigt oder rechtsgeneigt montiert werden. Mit mehreren Reihen können verschiedene Höhen, u.a. auch die Höhe einer Normtür erreicht werden.

Des Weiteren kann mit der TP-Tafel eine Decke konzentrisch als Zwölfeck in Form einer  Deckenrosette  in 2 Größen belegt werden. Schließlich kann sie zur Flächentäfelung in mehreren Dimensionen angeordnet werden als Viereck in beliebiger Größe.

WE-Wellentrapez

Die Wellentrapezform ist als Variation der Trapezform zu sehen; die Schenkel sorgen als Doppelkurve für mehr Bewegung.

Die WE-Tafel kann zur Wandvertäfelung senkrecht, waagerecht, mit einer Breitseite linksgeneigt oder rechtsgeneigt montiert werden. Mit mehreren Reihen können verschiedene Höhen, u.a. auch die Höhe einer Normtür erreicht werden.

Des Weiteren kann mit der WE-Tafel eine Decke konzentrisch als Zwölfeck in Form einer  Deckenrosette  in 2 Größen belegt werden. Schließlich kann sie zur Flächentäfelung in mehreren Dimensionen angeordnet werden als Viereck in beliebiger Größe.

WA-Wabe

Die Wabenform liegt zwischen Quadrat- und Kreisform; sie ermöglicht eine bewegte, vollflächige Vertäfelung von Wand und Decke.

Form-Variationen sind WAs und WAw.

Die WA-Tafel kann zur Wandvertäfelung waagerecht oder senkrecht montiert werden. Mit mehreren Reihen können verschiedene Höhen, u.a. auch die Höhe einer Normtür erreicht werden.

Des Weiteren kann mit der WA-Tafel eine Decke konzentrisch als Sechseck als Deckenrosette  in mehreren Größen belegt werden. Schließlich kann sie zur Flächentäfelung in mehreren Dimensionen angeordnet werden als Viereck in beliebiger Größe.