Werkstoffe & Zuschnitte

All unsere Produkte werden zur Fertigung aus handelsüblichen Holz- oder Holzwerkstoffen geplant. Sie sollten in einer Stärke von 16 mm eingesetzt werden, damit genügend Stabilität der Einzeltafel (Wellung) gewährleistet ist. Das Gewicht aller Tafeln sollte andererseits die Tragfähigkeit der Unterkonstruktion oder der tragenden Decke nicht unnötig strapazieren.

Eine abweichende Dicke der Tafeln kann (in Grenzen) vor der Bearbeitung dem Bearbeitungszentrum eingegeben werden.

Als Platten empfehlen wir folgende Ausführungen:

Massivholzplatten

Das edelste, aber auch das teuerste Material für Tafelplatten ist das Naturholz in seiner lebendigen und wechselnden Struktur und Färbung.

Aus unserer Sicht ist aber auch zu bedenken, dass manche Holzarten (Tanne, Eiche) starke Faserungen besitzen, die bei einer filigranen V90-Einfräsung mm-Abstände zersplittern können, wenn das Fräswerkzeug nicht mehr die höchste Schärfe aufweist. Zu empfehlen sind Hölzer ohne starke Faserungen (Rüster, Buche) und/oder scharfe Diamant-Fräser.

Es sollte auch bedacht werden, dass in feuchteren Räumen Massivholz leichter zu Wellungen neigen kann.

3-Schichtholzplatten

Eine 3-Schicht-Sperrholzplatte (3 x 5 mm) erhöht durch die Querverleimung der 2. Schicht die Stabilität in feuchteren Räumen.

Die Dicke der obersten Schicht nimmt die Einschnitte der Ornamentierungen auf (max. 5 mm Tiefe bei 10 mm Linienbreite). Die 2. Querschicht wird bei Vertäfelungen durch eine Verbindungsnut-Feder abgedeckt; sie erscheint jedoch bei den Produkten, bei denen Sie nicht durch Umleimer verdeckt  wird.

Furnierte Tischlerplatten

Furnierte Tischlerplatten bieten hinsichtlich der Stabilität vergleichbare Vorteile wie eine Schichtholzplatte. Eine Ornamentierung mit tieferen Einschnitten lässt jedoch das Holz der Trägerplatte (Fichte o. ä.) erscheinen. Wird das Furnier jedoch vorher eingefärbt, kann das zu einer gewünschten Kontrastierung der Ornamente mit dem gefärbten Furnier führen.

Furnierte MdF-Platten

MdF-Platten sind bessere Spanplaten, weil nicht grobe Holzspäne, sondern feiner Holzstaub zu Holzwerkstoff-Platten gepresst werden, deren Struktur einfach aber homogen erscheint. Sie werden veredelt durch Auflage einer Naturholz-Schicht. Es verbleibt die Bearbeitung der einfachen MDF-Kante (Beize, Lack, Anleimer). Der große Vorteil der MdF-Platte liegt aber im seiner Preiswertigkeit.

Folierte MdF-Platten

Preiswerte MdF-Platten werden belegt mit einer gedruckten Folie. Die Palette der Folien-Muster ist sehr breit gefächert und reicht von einfachen Farbskalen über Stein und Marmor bis zu einem breiten Holz-Sortiment. Die Bearbeitung durch Fräser erfolgt sehr exakt und ermöglicht feinste Ornamentkanten. Aus der Entfernung ist der Unterschied zu Naturstoffen nicht sofort ersichtlich. Das Folien-Sortiment ist je nach Hersteller unterschiedlich und sollte evt. miteinander verglichen werden.